Die umgebaute Aarfähre von Osten

Neubau und Altbau vom Mühlerain her

Altbau und Neubau aus westlicher Richtung

Hofraum zwischen Altbau und Neubau von Osten

Die Aarfähre der Zukunft

Projekt

Der historische Altbau wird von Grund auf saniert und durch einen länglichen Neubau ergänzt, der eine räumliche und funktionale Verbindung vom Dorf zum Schachen schafft und einen Abschluss bildet hin zum Areal des Schlosses Biberstein. Es soll ein generationenübergreifender, identitätsstiftender Ort, der das gemeinschaftliche Leben in vielfältigen Wohnformen ermöglicht, entstehen.

Gesamthaft entstehen ca. 33 Wohnungen davon mehrheitlich 1-Zimmerstudios, 2½- und 3½-Zimmerwohnungen, die sich an alle Altersgruppen richten. Im Sockelgeschoss des Altbaus mit dem prächtigen Gewölbekeller sind Räume für eine gemeinschaftliche Nutzung vorgesehen. Der neu entstehende Hofraum zwischen Alt- und Neubau mit Brunnen und schattenspenden Bäumen, soll Treffpunkt für jung und alt werden.

Mehr erfahren

Ihre Anregungen und Ideen sind gefragt.

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Ideen. Eingabeschluss ist der 14. Juni 2020.

Idee erfassen

Die Vision: Ein Mehrwert für ganz Biberstein

«Unsere Vision ist ein nachhaltiges und innovatives Wohnbauprojekt, das den Charakter der ursprünglichen Aarfähre bewahrt, sich harmonisch ins Ortsbild einfügt und das Zentrum von Biberstein aufwertet. Die Aarfähre soll auch in Zukunft ein Treffpunkt für die Bevölkerung sein.»

Peter und Christian Frei, Frei Architekten AG, Aarau

Vergangenheit

Geschichte

Im Jahr 1874 wurde das Restaurant Aarfähre eröffnet. Die Aarfähre war nicht nur ein Begriff wegen des Betriebs der Fähre über die Aare, sondern wurde für verschiedenste Innovationen bekannt. So hielt etwa das Telefon Einzug in Biberstein. Aarfähre-Wirt Johannes Schärer-Peter bekam für das von ihm installierte Telefon einen Beitrag von der Gemeinde.

1938 wurde zudem der erste Postauto-Betrieb aufgenommen, der Biberstein mit Aarau verband. Landesweit bekannt wurde die Aarfähre, als „Käpten Jo“ und seine Familie hier ein gastronomisches Erlebnis der ganz besonderen Art boten.

Nach dem letzten „Piratenfrass“ im März 2018 stand die Aarfähre zum Verkauf. Die Frei Architekten AG übernahm die Liegenschaft und entwickelte ein innovatives und nachhaltiges Projekt.

Mehr erfahren

Termine

Im Mai beginnen die Rückbauarbeiten der umfangreichen Anbauten rund um die alte Aarfähre. Die Baueingabe ist im Oktober 2020 vorgesehen und der Baubeginn im Frühjahr 2021. Der Bezug der Wohnungen ist auf Herbst 2022 geplant.

Neubau und Altbau vom Mühlerain her

webcontact-aarfaehre@itds.ch